Intimität im privaten oder öffentlichen Bereich

Für Befürworter des erotischen Spiels in der exklusiven Zweierbeziehung und im Schlafzimmer, die es auch unter SMern gibt, gibt es dafür ein Argument: Intimität. Das lateinische „intim“ bedeutet wohl so etwas wie: vertraut, vertraulich, ganz persönlich. In was wird da vertraut? Was wäre der Verrat? Woraus besteht die Angst? Viele Partygänger oder Stammtisch- oder Gesprächskreisbesucher scheuen die Öffentlichkeit, weil es ja schließlich den Nachbar nichts angeht, was zu Hause vor sich geht. Außerhalb der SM-Szene von der eigenen Sexualität und Gefühlswelt zu sprechen ist auch für sie zu intim. Von Party, Szene oder Stammtisch sollte die Öffentlichkeit ruhig ausgeschlossen bleiben, weil dies ein Schutzraum ist, in dem man so sein kann, wie man ist oder gern wäre. Für Manche ist dies auch das Argument, gegen Öffentlichkeitsarbeit. Kann man das Intime, das ganz persönliche aber auch mit anderen Teilen? Und was passiert, wenn man der Öffentlichkeit, der Gesellschaft vertrauen will? Gibt es dazu Anlass? Oder wird nur das Misstrauen gerne kolportiert? Ist Misstrauen innerhalb der SM-Szene berechtigter, als gegenüber der Gesellschaft?

Rückschau

Veranstaltungsdaten:

Datum: 23.02.2007
Uhrzeit 20:00 Uhr
Ort: TV-Heim, Am Sportplatz 4, 71394 Kernen-Stetten
Anfahrt:

Anfahrt über B 14/B29:
Erste Ausfahrt (Weinstadt/Endersbach) auf der B29 nach dem Teiler B14/B29 in Richtung Schorndorf, bzw. vorletzte vor der Zusammenführung B14/B29 in Richtung Stuttgart. Dann weiter Richtung Stetten / Esslingen halten.

Anfahrt von Esslingen:
Über Wäldenbronn Richtung Kernen-Stetten. Den Wegweisern „Diakonie Stetten“ und Sportplatz folgen. Haupteingang Diakonie und TV-Heim sind nicht weit voneinander entfernt. Parkplätze gibt es auch genug.

Kontakt: info@SundMehr.de