Weltanschauung und Sadomasochismus

Es soll Sadomasochistinnen geben, die vor allem beim Ausleben einer devoten Rolle in Konflikt mit ihrer ansonsten feministischen Grundeinstellung kommen, während manches männliche Pendant - zum Ärger wirklicher Feministen - gerade darin die Chance zu einer Frauenherrschaft sieht, die ihm alle seine Wünsche gewährleistet. Vermutlich passt das Ganze auch in umgekehrter Geschlechts- und SM-Rollenkombination. Gleichzeitig sind in der BDSM-Szene viele Menschen zu finden, die sich für die Umwelt, den Tierschutz oder gegen die Unterdrückung von Völkern - gar für Menschenrechte, gegen Folter und die Inhaftierung politischer Gegner einsetzt. Mancher engagiert sich auch politisch für die Solidarität unter Menschen oder ist überzeugter Anhänger des Christentums oder Buddhismus und schon aus spirituellen Gründen voll und ganz gegen Gewalt. Stellt dies nicht einen Widerspruch dar, zur Suche nach dem lustvollen Einsatz der Methoden, die an anderer Stelle bekämpft werden?
Weltanschauungen basieren meist auf persönlichen Wertungen, Überzeugungen, Vorstellungen und Sichtweisen, die jeder entweder traditionell in sich aufgenommen, oder sich selbst hart erarbeitet hat - in dem er sich gegen das wendete, was er bei seiner Sozialisation aufnahm, es selbst überdacht und entschieden hat, was für ihn gut ist, und was nicht.
Wie beeinflussen Weltanschauungen uns auch jenseits religiöser Überzeugungen? Gibt es auch konstruktive Faktoren, die sadomasochistische Erotik sogar beflügeln können? Ist eine Weltanschauung überhaupt nicht eigentlich nur dann sinnvoll, wenn sie sich positiv auf das eigene Leben auswirkt?

Dieser Abend kann als "normaler" Gesprächskreisabend besucht werden, stellt aber auch den Auftakt für den Workshop "Ich - mein Glaube und SM?" dar. Wer an diesem teilnehmen will, kann sich noch bis 17. September anmelden.

Rückschau

Veranstaltungsdaten:

Datum: 28.09.2018
Uhrzeit 20:00 Uhr
Ort:
Anfahrt:

Anfahrt über B 14/B29:
Ausfahrt Fellbach-Süd, dann Richtung Kernen-Rommelshausen, nach der Ortseinfahrt (Kernen-Rommelshausen) im ersten Kreisverkehr rechts in die Waiblinger Straße einbiegen, diese macht dann einen Linkskurve, danach in die Hauptstraße rechts einbiegen (unmittelbar nach der Bäckerei), der Straße folgen, das Gasthaus befindet sich an der linken Straßenseite

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrmittel siehe Homepage der VVS

Kontakt: info@SundMehr.de