...mit Sicherheit?!

Achtung!

Andere Location! Gleich der zweite Termin in 2020 ist eine Ausnahme! Im unserer neuen Location ist eine Veranstaltung, sodass wir den Nebenraum nicht belegen können.
Wir treffen uns also 100 m weiter! In einem italienisches Restaurant (Anfahrt: siehe unten "Veranstaltungsdaten")

Wer nur so tut, als wäre er fixiert und sich mit dem Staubwedel floggern lässt, für den mag sich das Problem nicht stellen. Doch mancher Sadomasochist hegt in seinem Kopfkino Sessions, die es ihm ermöglichen, seine Hilflosigkeit und sein Ausgeliefertsein ganz real zu erfahren. Möglicherweise sind es gerade die Subs, die ihre Spielpartner dazu ermuntern, weiter zu gehen, als es der TÜV oder die WHO es für gut heißen würde. Wer hält sich schon gern an absolute Sicherheitsregeln, die klar machen, dass es sich letztlich um eine Inszenierung und ein Spiel handelt? Qualitätsmerkmal, ist darum in manchem Insider-Shop die Ausbruchsicherheit des Zubehörs, das dank entschärfter Kanten oder Polsterung doch möglichst lange (ohne Schaden für den Sub) tragbar sein soll.
Denn wenn es ernst wird und existenziell Leib und Leben bedroht sind oder werden könnten, hört für die meisten, zu Recht, die Lust auf. Dabei liegt es in der Natur der Sache, dass es eine Spannung gibt, zwischen erotischer Extase und dem klaren Menschenverstand, der das Tun nicht nur einvernehmlich, sondern auch sicher macht.
Und sofern es auch durch neuere technische Entwicklungen manche Backups gibt, funktioniert der Befehl "Alexa, mach mich frei" mangels physischer Eingriffsmöglichkeit nicht, wenn Dom beim Brötchenholen (dauert ja nur 20 Minuten) doch vom Blitz, getroffen wird, während er Sub gerade, den lang ersehnten Wunschtraum erfüllte, physiologisch korrekt und ungefährlich, doch "ausbruchsicher und richtig lang", aufs Bett gebunden zu sein. Ist dies konstruiert? Wer hat schon mal eine Panickattacke bei einer Session erlebt? Wie kann Sicherhet gewährleistet werden, ohne, dass die Session beeinträchtigt wird?

Damit wir abschätzen können, wie viele kommen wäre Anmeldung über info@sundmehr.de nett. Wer vor allem etwas essen will, sollte nach Möglichkeit eine Stunde früher erscheinen, damit gehäufte Bestellungen den Gesprächsverlauf nicht zu sehr beeinträchtigen

Rückschau

Veranstaltungsdaten:

Datum: 28.02.2020
Uhrzeit 20:00 Uhr
Ort:
Anfahrt:

Anfahrt über B 14/B29:
Ausfahrt Fellbach-Süd, dann Richtung Kernen-Rommelshausen, nach der Ortseinfahrt (Kernen-Rommelshausen) im ersten Kreisverkehr rechts in die Waiblinger Straße einbiegen, diese macht dann einen Linkskurve, danach in die Hauptstraße rechts einbiegen (unmittelbar nach der Bäckerei), der Straße folgen, bis zum nächsten Kreisverkehr. In diesem rechts (erste Ausfahrt) Richtung "Alte Kelter, Sportanlagen, Kleingartenanlagen" in die Kelterstraße. Dieser ca. 750 m folgen, bis zum Sportplatz, bei den Tennisplätzen, auf der linken Seite.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrmittel siehe Homepage der VVS

Kontakt: info@SundMehr.de